xing icon 32x32 Suchmaschinenwerbung in Yandex: Yandex.Direkt

Heute erfülle ich endlich mein Versprechen und enthülle das Geheimnis der Suchmaschinenwerbung bei der mächtigsten Suchmaschine im postsowjetischen Raum  – Yandex.

Wie schon in meinem ersten Artikel über Yandex erwähnt wurde, trödelte Yandex-Team nicht zu lange rum und launchte 2001 Yandex.Direkt – den ersten Service für die Suchmaschinenwerbung im RuNet. Ich werde nicht zu lange darüber erzählen, wie Yandex Entwickler auf die Idee kamen mit ihrem Meisterwerk das Geld zu verdienen und komme gleich auf den Punkt. Dann los geht’s!

Yandex.Direkt  „Starten Sie den Verkaufsgenerator!“

Auf Yandex.Direkt landet man, indem man entweder über die Hauptseite der Suchmaschine auf den lila Icon mit dem russischen Wort Директ (dt. Direkt) klickt, oder indem man einfach den folgenden Link gleich nutzt: http://direct.yandex.ru. Ich glaube die zweite Variante ist viel einfacher, besonders für diejenigen, die russische Sprache nicht unbedingt beherrschen, dennoch eine Yandex Kampagne starten wollen. Nach der Weiterleitung sieht man das folgende Bild:

yandex. direkt 1024x642 Suchmaschinenwerbung in Yandex: Yandex.Direkt

Yandex.Direkt - Suchmaschinenmarketing in Yandex

Bitte nicht gleich erschrecken, es gibt eine Möglichkeit Yandex.Direkt (zwar etwas eingeschränkt, aber immerhin) auf Englisch zu nutzen. Im Footer der Seite kann man Sprachen umswitchen: in Ukrainisch oder in Englisch. Und gleich sieht die Welt anders aus:-D :

 yandex. direkt eng 1024x680 Suchmaschinenwerbung in Yandex: Yandex.Direkt

Nun zur Sache. Ihr würdet natürlich gleich auf den Button „Place an ad“ klicken, was gar nicht so verkehrt ist. Nun ist die Freude fast vorbei, denn komischerweise haben die Yandex-Entwickler nicht alle Funktionen in Englisch übersetzt. Beim Klick auf „Place an ad“ wird man zum Login- bzw. Registrierungsformular  weitergeleitet, wobei es dieses nur auf Russisch gibt. Mit Hilfe von Google-Translator kommt man aber schnell klar.

Registirieren 1024x628 Suchmaschinenwerbung in Yandex: Yandex.Direkt

Wenn man noch nicht registriert ist, muss man natürlich da durch. Dieses Prozedere ist nicht kompliziert und wird schnell vollendet (siehe Bild). Captcha nicht vergessen und auf „Registrieren“-Button klicken. Nachdem man sich registriert hat, halleluja, da kommt wieder ein Login-Formular auf Englisch. Nun müsst ihr noch fleißig eigene Daten eingeben und dann kann es auch wieder weiter gehen.

Registirieren 2 1024x668 Suchmaschinenwerbung in Yandex: Yandex.Direkt

Nun kommt man zu dem eigentlichen Yandex.Direkt – Konto, wo man Suchmaschinenemarketing-Kampagnen gestalten kann. An dieser Stelle kann man zwischen einem Light oder Professional Interface wählen. Der Unterschied besteht darin, dass die „leichte“ Version eher für die Laien ist, wobei die „professionelle“ Version eher auf die Werbetreibenden mit Erfahrung ausgerichtet ist, die eine volle Kontrolle über ihre Kampagne übernehmen wollen. Genaue Unterschiede können beim Klick auf „What ist the difference?“ betrachtet werden.

what is the difference Suchmaschinenwerbung in Yandex: Yandex.Direkt

Da die meisten Leser hier bestimmt Professionals sind, werde ich weiterhin „professional“ Interface für die Aufsetzung der Kampagne nutzen. Um eine professionelle Kampagne gestalten zu können, muss man drei Schritte durchgehen.

Bei dem ersten Schritt werden die allgemeinen Informationen über die Kampagne angegeben: Name der Kampagne, Start und Ende, Zeit des Retargetings, Zielregion, Strategie (z.B. die höchste Position, niedrigste Kosten, etc.) und andere zusätzliche Optionen wie z.B. geblockte Seiten oder IPs. 

Step 1 Yandex 1024x661 Suchmaschinenwerbung in Yandex: Yandex.Direkt

Beim zweiten Schritt wird die Anzeige gestaltet. Oben kann man gleich wählen, welche Informationen in die Anzeige inkludiert werden sollen: Link zur Website, Adresse und Telefon oder eben beides. Es hängt natürlich von dem Produkt ab, für das man wirbt, welche Informationen angegeben werden.  

Der Titel der Anzeige darf nicht mehr als 33 Zeichen sein. Der Anzeigentext beschränkt sich auf 75 Zeichen. Danach werden Keywords angegeben, die für die Anzeige relevant sind. Yandex macht auch eigene Keywords-Vorschläge entsprechend dem Titel und dem Text der Anzeige. Man kann diese auch einbeziehen, muss aber nicht. Weiter unten wählt man eine Kategorie aus dem Katalog aus, unter der die Anzeige eingeordnet wird (z.B. Hi-Tech, Automobiles oder Business) sowie eine Region, in der die Anzeige eingeblendet wird. Anbei ein Beispiel der Anzeige, die ich verfasst habe. Ich habe nichts Neues ausgedacht, sondern einfach einen russischen Online-Shop für Schuhe „SAPATO“ genommen, der schon auch in Deutschland für Plagiat der Zalando-Werbung bekannt ist. Bitte auf das Bild klicken, um die Originalversion zu sehen.


Step 2 Yandex 1024x633 Suchmaschinenwerbung in Yandex: Yandex.Direkt

Abschließend kann man für jedes Keyword wie bei GoogleAdwords CPC setzen. Minimum CPC ist 0.01 units, maximum 50 units (1 Unit = 30 Russische Rubel = 0,6971€). Bei dem nächsten Schritt bekommt man eine Zusammenfassung der Kampagne zu sehen und kann diese zur Moderation schicken. Nach der Freigabe wird von Yandex eine Rechnung gestellt. Wenn man auf „My campaigns“ klickt, werden alle von euch erstellten Kampagnen angezeigt und können entsprechend angepasst oder gelöscht werden. Vor Kurzem wurde ein neuer Service – DirektCommander – eingeführt, der eine bessere Verwaltung mehrerer Kampagnen gewährleisten soll. Momentan befindet sich das Tool in der Beta-Phase, aber hat bestimmt ein großes Einsatzpotenzial.  Zusätzlich kann man seine Kampagne in Excel oder anhand einer Direct. API verwalten.

Step 4 Yandex 1024x461 Suchmaschinenwerbung in Yandex: Yandex.Direkt


Step 5 My campaigns Yandex 1024x481 Suchmaschinenwerbung in Yandex: Yandex.Direkt

Im Prinzip wäre das schon alles. Nun müssen wir noch die Kampagne bezahlen. Bei Yandex läuft das Ganze ein wenig komplizierter als bei Google, deswegen wirkt erst für die meisten internationalen misstrauischen Werbetreibenden abschreckend. Aber alles ist gar nicht so schlimm. Es gibt mehrere Zahlungsmethoden:

  1. Für juristische Personen: Zahlung auf Rechnung.
  2. Für physische Personen:
  • Ein Beleg für die Sparkasse oder eine andere Bank (auch Internet-Banking), die Zahlungen von den physischen Personen annimmt (diese Operation ist für einen deutschen Bürger schwer verständlich). So ein Beleg kann man sich im Yandex.Direkt ausstellen lassen und diesen dann ausdrucken.
  • Kreditkarte: VISA und  EuroCard/MasterCard (Cirrus Maestro u. VISA Electron werden nicht angenommen).
  • Zahlungssystem Yandex.Geld, die eine Voreinzahlung auf das Yandex.Direkt-Konto voraussetzt.
  • Zahlungssystem WebMoney (Onlinebanking-Service für Geldtransaktionen – auch virtuelle Geldbörse genannt).
  • Zahlung anhand eines Zahlungscodes. Die Zahlung erfolgt in den Partnerbanken von Yandex oder in den Internet-Banking Systemen.

Aus dem Ausland empfehle ich die Zahlung anhand einer Kreditkarte zu tätigen. Alle anderen Zahlungsmethoden sind auch im RuNet ziemlich gängig. Ich würde aber erstmal die Hände davon lassen, man schläft einfach besser danach 8-).

Versucht so eine Kampagne probeweise aufzusetzen und berichtet in den Kommentaren, wie es euch gelungen ist. Learning by Doing ist die beste Methode. Und natürlich seid gespannt auf meinen nächsten Artikel, in dem ich das Keywordtool und Analysetool von Yandex beschreiben werde.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Suchmaschinenwerbung in Yandex: Yandex.Direkt , 5.0 out of 5 based on 1 rating